Leistungen

Bei den angebotenen Leistungen steht die Qualitätssicherung und die Optimierung von Produktions- und Kontrollprozessen immer im Vordergrund. Das zeigt sich besonders bei den Bewertungen im Rahmen der RAL Zertifizierung. Die BMFcert arbeitet mit RAL Gütegemeinschaften zusammen, die verschiedene RAL Gütezeichen, wie das RAL Gütezeichen Holzhausbau oder Stahlsystembauweise, an die Hersteller verleihen.

HOLZTAFEL­ELEMENTE​

Holztafelelemente werden im modernen holzbasierten Fertigbau von Zimmereien und Fertighausherstellern produziert. Werden die Elemente beidseitig im Werk geschlossen, gelten diese in Deutschland als geregeltes Bauprodukt, welches stichprobenartig durch eine anerkannte Überwachungs- und Zertifizierungsstelle überprüft wird. Daher bietet die BMFcert die Fremdüberwachung und Zertifizierung für den Holztafelbau an. Im Anschluss an die Zertifizierung ist der Hersteller berechtigt, seine geschlossenen Elemente mit dem Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen) zu kennzeichnen.

Qualitäts­sicherung Fertigbau

RAL Gütezeichen Holzhausbau

Auf freiwilliger Basis haben Hersteller zusätzlich zum Übereinstimmungsnachweis die Möglichkeit, das RAL Gütezeichen Holzhausbau (RAL-GZ 422) zu erlangen. Die RAL Zertifizierung wird von der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser e.V. (BMF) vorgenommen. Die BMFcert führt als Kooperationspartner der BMF die Überwachungen bei den Herstellern durch.

Das gesamte Holzhaus im Rohbauzustand wird mit seinen einzelnen Elementen nach festgelegten Kriterien bewertet. Neben allgemeinen Grundlagen liegt der Fokus beispielsweise auf dem konstruktiven Holzschutz, der Luftdichtheit und der Belüftung. Zusätzlich zur halbjährlichen Güteprüfung im Werk wird die Baustellenmontage stichprobenartig einmal im Jahr überwacht.

RAL Gütezeichen Holz­roh­element­herstellung

Das RAL Gütezeichen Holzrohelementherstellung (RAL-GZ 421) befasst sich mit der werksseitigen Vorfertigung von ein- oder beidseitig beplankten Holztafelelementen. Zu den gütegesicherten Leistungen gehören unter anderem die Erstellung von Elementöffnungen, das Einbringen von Dämmung, das Aufbringen der Beplankung und die Montage von Einbauelementen. RAL gütegesicherte Montagebetriebe können diese Elemente zukaufen, um die Anforderungen des Gütezeichens Holzhausbau (RAL-GZ 422) zu erfüllen.

Qualitäts­gemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF)

Die Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) ist ein Zusammenschluss von Fertighausherstellern des Bundesverbands Deutscher Fertigbau (BDF) e.V.

Die BMFcert führt im Auftrag des BDF Überwachungen durch und prüft, ob die Fertighaushersteller der QDF die höchsten Anforderungen der Branche erfüllen. Die Prüfungen finden sowohl in den Produktionsstätten als auch auf den Baustellen statt und umfassen auch die schlüsselfertige Erstellung der Fertighäuser.

Schwalben­schwanz-Verbindung

Schwalbenschwanzverbindungen sind traditionelle zimmermannsmäßige Holzverbindungen. In der industriellen Fertigung wird der Schwalbenschwanz nicht mehr von Hand, sondern von automatisierten Abbundanlagen hergestellt. Um eine Schwalbenschwanzverbindung auch ohne zusätzliche Verbindungsmittel in tragenden Holzkonstruktionen einsetzen zu können, müssen diese gemäß der Zulassung Z-9.1-649 des High-Tech-Abbund-Verbandes hergestellt werden. Die BMFcert bietet hierfür Fremdüberwachungen an, in denen die Eigenkontrolle der Hersteller, wie in der Zulassung gefordert, überprüft wird. Nach der Zertifizierung kann der Hersteller den Schwalbenschwanz mit dem Ü-Zeichen versehen. Dafür ist die BMFcert vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannt.

Festigkeits­sortiertes Bauholz

Die BMFcert zertifiziert die werkseigene Produktionskontrolle von Sägewerken. Dies ist notwendig, um die CE-Kennzeichnung für sortiertes Bauholz für tragende Zwecke erstellen zu können. Die CE-Kennzeichnung ermöglicht den Vertrieb des Bauprodukts auf dem europäischen Markt und basiert auf der Produktnorm EN 14081-1.

Nach dem Zuschnitt des Bauholzes ist bei der Sortierung auf wesentliche Kriterien zu achten. Neben mechanischen Eigenschaften und der Holzfeuchte werden auch visuelle Merkmale überprüft. Die Bewertung von Ästen, Rissen und Krümmungen in Bezug auf die Qualität des Holzes hilft bei der Einordnung für die spätere Verwendung.

Dies ist notwendig, um die CE-Kennzeichnung für festigkeitssortiertes Bauholz für tragende Zwecke erstellen zu können. Die CE-Kennzeichnung ermöglicht den Vertrieb des Bauprodukts Vollholz mit rechteckigem Querschnitt auf dem europäischen Markt und basiert auf der Produktnorm EN 14081-1. Die Zertifizierung zur Kennzeichnung dieses Bauprodukts wird von der BMFcert durchgeführt, welche dafür vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) notifiziert ist.

Nagelplatten­binder

Nagelplattenbinder (CE-Zeichen)

Bezogen auf die Wirtschaftlichkeit und den Vorfertigungsgrad bieten Nagelplattenbinder erhebliche Vorteile. Mit diesen Tragwerkskonstruktionen können verschiedene Binderarten auf effektive Weise hergestellt werden. Nach EN 14250 wird die werkseigene Produktionskontrolle der Hersteller überprüft. Sind alle Kriterien erfüllt erhält der Hersteller das Nagelplattenbinder Zertifikat auf dessen Grundlage er das Bauprodukt mit dem CE-Zeichen versehen kann. Die Nagelplattenbinder Zertifizierung wird von der BMFcert durchgeführt, die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) notifiziert ist.

Schalungsbinder (Ü-Zeichen)

Schalungsbinder sind Tragwerkskonstruktionen aus Nagelplattenbindern. Für ihr spezielles Einsatzgebiet bei der Herstellung von Betonschalungen ist laut Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VV TB, Teil C Nr. C.2.16.14) eine Überwachung und Zertifizierung erforderlich. Die BMFcert ist für diese Dienstleistung vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannt.

RAL Gütezeichen Nagelplattenprodukte

Die Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte (GIN) e.V. baut mit dem RAL Gütezeichen Nagelplattenprodukte (RAL-GZ 601) auf den bauaufsichtlichen Normen für Nagelplattenbinder und Nagelplatten auf. Das Gütezeichen bietet einen erhöhten Qualitätsstandard über das gesetzliche Mindestmaß hinaus. So stehen die beiden Gütezeichenteile „Herstellung“ und „Montage“ für sichere und maßgenaue Verbindungen. Die BMFcert kooperiert mit der GIN und wird mit der Überwachung beauftragt.

Stahl­systembau

RAL Gütezeichen Stahlsystembauweise

Neben dem Schwerpunkt Holzbau bietet die BMFcert auch Kompetenzen im Bereich von vorgefertigten Gebäuden aus Stahltragwerken (Stahlsystembau). Für Hersteller dieser Branche verleiht die Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser e.V. (BMF) das RAL Gütezeichen Stahlsystembauweise (RAL-GZ 613). Auf der Grundlage der Güte- und Prüfbestimmungen führt die BMFcert in Kooperation mit der BMF die Überwachungen durch.

RAL Gütezeichen Mobile Raumsysteme

Das RAL Gütezeichen Mobile Raumsysteme (RAL-GZ 619) wird ebenfalls von der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser e.V. (BMF) verliehen und konzentriert sich speziell auf die Vermietung von Modulen und deren temporären Einsatz. Die Mobilen Raumsysteme werden nicht nur an Baustellen gebraucht, sondern können auch als Erweiterungen von Schulgebäuden oder als Sanitärcontainer bei Großveranstaltungen genutzt werden. Auch hier kooperiert die BMFcert mit der BMF, um die Hersteller gemäß RAL Güte- und Prüfbestimmungen zu überprüfen.

RAL Gütezeichen Fertigkeller

Neben der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser e.V. (BMF) kooperiert die BMFcert auch mit der Gütegemeinschaft Fertigkeller e.V. (GÜF). Auf der Grundlage von regelmäßigen Baustellenüberwachungen und deren Bewertung kann die GÜF das RAL Gütezeichen Fertigkeller (RAL-GZ 518) an ihre Mitglieder verleihen.

Das RAL Gütezeichen bietet ein Höchstmaß an Sicherheit. Bei den Überwachungen steht neben der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen auch die kontinuierliche Eigenüberwachung der Kellerplanung, der Produktion und der Errichtung auf der Baustelle im Fokus. Darüber hinaus prüft der Sachverständige die vertragliche, fachgerechte und vorschriftsmäßige Ausführung des Kellers.

HPE Certified Pallets

Die Fachgruppe des Bundesverbands Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. steht für einen erhöhten Qualitätsstandard in der Branche. HPE zertifizierte Sonderpaletten werden durch die BMFcert regelmäßig überwacht. Dabei stehen die betriebseigenen Qualitätsprozesse im Vordergrund. Ziel der HPE Zertifizierung ist die Produktion von langlebigen und leistungsstarken Paletten, die wesentliche Informationen über Einsatzgebiete und Tragfähigkeit beinhalten.